IHK-Zertifikat

Wissensmanager/in (IHK)

Erwerben Sie gemeinsam mit Studierenden der Universität zu Köln ein Zertifikat als „Wissensmanager/in (IHK)”
Welche Bedeutung hat Wissensmanagement für Unternehmen?
Wer über Wissen verfügt, das andere nicht haben, hat einen Wettbewerbsvorteil. Unternehmen mit einem offenen Zugang zu vorhandenem Wissen und einem guten Wissenstransfer zwischen verschiedenen Unternehmenseinheiten sind grundsätzlich innovativer als andere und liegen im Wettbewerb mit anderen vorne.
Das heißt konkret: Das Wissen eines Unternehmens führt dieses letztendlich zu seinem Erfolg. Gutes Wissensmanagement hat aus diesem Grund neben dem klassischen Projektmanagement in Unternehmen eine sehr große Bedeutung!

Welche Inhalte vermittelt die Weiterbildung für Wissensmanagement?

Sie lernen ...
✓... grundlegende Begriffe und Theorien zum Thema Wissen und des Wissensmanagements kennen.
✓... ausgewählte Theorien, Instrumente/Tools und Methoden, um Wissensmanagement im Unternehmen erfolgreich einzuführen, zu systematisieren, zu verbessern oder zu optimieren.
✓... ausgewählte Instrumente/Tools und Methoden des Wissensmanagements im Rahmen der Ausbildung beispielhaft anzuwenden.
✓... die grundlegenden Vorgehensweise bei der Einführung von Wissensmanagement-Projekten im Unternehmen kennen.
✓... die Notwendigkeit von intrinsischer Motivation der Mitarbeitenden, an Wissensmanagament-Projekten mitzuarbeiten kennen.
✓... ihre Kenntnisse beispielhaft auf eine Fallstudie anzuwenden.
✓... Beispiele der Arbeit von Wissensmanager/innen aus der Praxis kennen.

Lehrgangsleiterin

Carina Goffart arbeitet als freiberufliche Trainerin für (visuelle) Kommunikation, Konfliktmanagement, Teamentwicklung und interkulturelle Kompetenz. Als Lehrtrainerin bildet sie seit 2015 in Zertifikatskursen in Kooperation mit der IHK Köln Trainer/innen (IHK) und Wissensmanager/innen (IHK) aus. Als Life Design Coach unterstützt sie seit 2017 Menschen in Workshops und Einzelcoachings, ihre berufliche Bestimmung zu finden und ihr Leben mit Methoden des Design Thinkings nach ihren eigenen Wünschen zu gestalten.
Susanne Schneider arbeitete zunächst nach Ihrem Abschluss als wissenschaftliche Mitarbeiterin sowie im Bereich Training und Beratung, bevor sie als Personalentwicklerin in die Industrie wechselte. Ihr berufliches Profil ergänzte sie durch zahlreiche Weiterbildungen, unter anderem im Bereich Systemischer Beratung und Wissensmanagement. Nach der Übernahme von Führungsverantwortung leitet sie heute ein internes Schulungszentrum und bringt ihre umfassende Praxiserfahrung im Rahmen ihres Lehrauftrages ein.

Welche Kenntnisse werden für den Zertifikatslehrgang vorausgesetzt?

Es werden keine Vorkenntnisse im Wissensmanagement vorausgesetzt.

Welche Berufsaussichten habe ich als Wissensmanager/in (IHK)?

Der Anteil an Wissensarbeit in der heutigen Arbeitswelt steigt angesichts eines Überflusses von Informationen und einer immer größer werdenden Komplexität unaufhaltsam an. Aufgrund des oft propagierten, lebenslangen Lernen und der damit zunehmenden Spezialisierung von Mitarbeitenden wird der Ruf nach gut ausgebildeten Wissensmanager/innen, die wissen, wer welches Wissen hat, immer lauter. Die ISO 9001:2015 und die ISO 30401:2019 geben dem Wissensmanagement in Unternehmen zusätzlich neuen Aufschwung.
Auch wenn der Begriff des/der Wissensmanager/in bisher nur selten explizit in Stellenanzeigen genannt wird: Wissensmanagement wird/ muss - wie Prozessmanagement, Innovationsmanagement oder andere Strömungen - Eingang in die Organisationsstruktur finden, damit kleine und mittelständige Unternehmen weiterhin wettbewerbsfähig bleiben.

Wie ist der Zertifikatslehrgang aufgebaut?

Der Lehrgang wird über Online-Präsenz-Zeiten digital durchgeführt:
Unabhängig von ihrem Aufenthaltsort können Teilnehmende aus ganz Deutschland an diesem Lehrgang teilnehmen. Voraussetzung dazu ist eine stabile Internetverbindung sowie ein internetfähiger Computer oder Laptop und ein Headset mit Mikrofon, um durchgehend an den obligatorischen Online-Präsenz-Zeiten teilnehmen zu können.
Synchone und asynchrone digitale Lehre wechseln sich in diesem Lehrgang ab:
Während bei der synchronen Lehre die Möglichkeit besteht, direkt zu kommunizieren und Feedback zu erhalten, zum Beispiel das Zusammenarbeiten in Online-Präsenz-Zeiten, ermöglicht die asynchrone Lehre das Lernen im eigenen Lerntempo, beispielsweise schriftliche Ausarbeitungen.
Trotz digitaler Durchführung werden die Inhalte interaktiv vermittelt:
Der Zertifikatslehrgang verzichtet weitestgehend auf Frontalvorträge. Er leitet die Teilnehmenden konsequent dazu an, sich die Inhalte interaktiv und gemeinsam zu erarbeiten. Dazu werden unterschiedliche didaktische Methoden, aber auch eine Vielzahl von Online-Tools vorgestellt und ausprobiert.
Über digital zugeschaltete Expert/innen des Wissensmangaments haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, deren konkreten Arbeitskontext kennenzulernen und  zielgerichtete Fragen zu bestimmten Wissensmanagement-Tools zu stellen.

Was kostet der blended-learning Zertifikatslehrgang Wissensmanager/in (IHK)?

Das Teilnahmeentgelt beträgt 1.290,00 EUR

Wo findet die Weiterbildungsveranstaltung statt?

Den digitalen Lehrgang bieten wir über das Tool Zoom an.
Informationen zu Fördermöglichkeiten und alternativen Angeboten von anderen Bildungsträgern erhalten Sie von den Kolleginnen der Bildungsberatung, Tel. +49 221 1640-6260, bildungsberatung@koeln.ihk.de.