IHK-Zertifikat

Immobilienverwalter/in (IHK)

Weiterbildung für Immobilienverwalter im Bildungszentrum der IHK Köln
Aktuelle Termine
Für Präsenz-Weiterbildungsveranstaltungen der IHK Köln gilt die 2G-Regelung. Bitte beachten Sie dies bei Ihrer Anmeldung!
Kaum eine andere Branche wird so mit neuer Rechtsprechung überrollt wie die Wohnungswirtschaft. Wer ist denn noch in der Lage, eine allen Anforderungen Rechnung tragende Mieterhöhung durchzuführen?
Darf der Wohnungseigentümer seinen Balkon bepflanzen? Wer bestimmt die Farbe seiner Markise?
Jeder, der sich mit der Betreuung von Haus- und Wohnungseigentum befasst, trägt eine enorme Verantwortung. In seiner Hand liegen der Schlüssel für die Entwicklung und damit der Werterhalt seiner Immobilie.
Dieser Zertifikatslehrgang verhilft den Teilnehmern zu einem systematischen, praxisnahen Einstieg in das Kerngeschäft der Immobilienverwaltung.

Welche Inhalte vermittelt der Lehrgang für Immobilienverwalter/innen?

  • Grundlagenwissen Immobilien
  • Aufbau eines Immobilienverwaltungsunternehmens
  • Grundlagen Wohnungseigentumsverwaltung (WEG)
  • Grundlagen Mietverwaltung (BGB)
  • Weitere relevante Rechtsvorschriften
  • Technische Grundlagen

Lehrgangsleiter

Diplom-Kaufmann Oliver Hartmann hat nach seiner Bankausbildung fünf Jahre in der Baufinanzierung gearbeitet. Danach folgen Tätigkeiten bei verschiedenen Immobilienmaklern und Weiterbildungen zum Diplom-Sachverständigen (DIA) für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken, für Mieten und Pachten sowie zum Immobilienfachwirt. Seit 1995 ist er auch in der Aus- und Weiterbildung für Immobilienkaufleute, -Fachwirte und –Ökonomen tätig und unterstützt die IHK in verschiedenen Funktionen im Prüfungswesen.

Zielgruppe

Existenzgründer, Freiberufler und Angestellte, die sich im ersten Schritt wichtige Grundkenntnisse aneignen möchten
Die Vorschriften zur Fortbildungspflicht für Immobilienverwalter und Makler sind mit der Verordnung über die Pflichten der Immobilienmakler, Darlehensvermittler, Bauträger, Baubetreuer und Wohnimmobilienverwalter am 1. August 2018 in Kraft getreten. Bis Ende 2020 müssen Verwalter und Makler das vorgeschriebene Fortbildungspensum erstmals erbringen. 20 Stunden Weiterbildung innerhalb eines Zeitraums von drei Jahren müssen Wohnimmobilienverwalter und Immobilienmakler absolvieren. Die Details der Fortbildungspflicht sind in der Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV) festgelegt.
Der Lehrgang entspricht den Anforderungen der Gewerbeordnung (GewO) sowie der Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV) hinsichtlich der Weiterbildungspflicht für gewerbliche Immobilienmakler und umfasst 69 Zeitstunden.

Was kostet der Zertifikatslehrgang Immobilienverwalter/in (IHK)?

Das Teilnahmeentgelt beträgt 1.550,00 EUR.

Wo findet die Weiterbildungsveranstaltung statt?

Präsenz-Lehrgänge finden im Bildungszentrum der IHK Köln in der Eupener Str. 157, 50933 Köln statt. Hier finden Sie die Wegbeschreibung.
Informationen zu Fördermöglichkeiten und alternativen Angeboten von anderen Bildungsträgern erhalten Sie von den Kolleginnen der Bildungsberatung, Tel. +49 221 1640-6260, bildungsberatung@koeln.ihk.de.