Weiterbildung

Blended-Learning - was ist das?

Bei einigen Zertifikatslehrgängen der IHK Köln werden Präsenzphasen mit Online-Lernen kombiniert
„Blended“ steht in vielen Alltagszusammenhängen für eine Mischung aus verschiedenen „Sorten“: Beim Thema Lernen ist damit eine sinnvoll aufeinander bezogene Abfolge von Präsenzphasen und selbst gesteuertem Online-Lernen gemeint.
In den Zertifikatslehrgängen der IHK Köln dient blended-Learning folgenden Zwecken:
  • Verankerung des Gelernten, weil Sie „in kleinen Portionen“ lernen und Übungen absolvieren können
  • Gelegenheit zur individuellen Vertiefung
  • Zusätzliche Online-Unterstützung durch die Seminarleiter/innen
  • Gezieltere Vorbereitung auf die Prüfungsanforderungen
Sie lernen online in einer „moodle“-Umgebung, einem weitverbreiteten, intuitiv bedienbaren Lernmanagementsystem. Darauf haben Sie von jedem Ort der Welt mit Internetverbindung und auch vom Smartphone aus rund um die Uhr Zugriff. Ihre Daten und Lernergebnisse sind nur für Befugte einsehbar und gut geschützt. Unsere didaktisch versierten Trainer tragen Sorge dafür, dass Sie die Zertifikatsvorgaben flexibel und mit dem normalen Zeitbudget eines Berufstätigen auch erreichen können.
Für die Bearbeitung der Online-Inhalte zwischen den Präsenztagen benötigen Sie in der Regel jeweils zwischen fünf und acht Stunden. Sie können sich diese Zeit flexibel einteilen und die Online-Inhalte zu den für Sie bevorzugten Zeiten bearbeiten.