Zertifikatslehrgang

Key Account Manager/-in Pharma & Healthcare (IHK)

Das Berufsbild Key Account Manger/in gewinnt auch im Bereich Pharma und Healthcare zusehends an Bedeutung. In einem Umfeld, das zunehmend dynamischer und komplexer ist, in dem agiles, crossfunktionales Kundenmanagement benötigt wird, entstehen neue Fragestellungen und Anforderungen. Speziell ausgebildetes Fachpersonal entwickelt wirkungsvolle und praxisnahe Key Account Development-Konzepte, die zu einer Steigerung der Vertriebseffizienz führen.

Lerninhalte

 1. Grundlagen Key Account Management

  • Trends im Gesundheitswesen
  • Resilienz im Spannungsfeld zwischen Agilität und Stabilität- Grundlagen, Ziele, Erfolgsfaktoren des Key Account Managements
  • Rollen und Kompetenzen von Key Account Managern
  • Agilitätsebenen im Key Account Management
  • Die Account-Planung als Basis für Erfolg- Entscheidungsphasen, Patientenpfade, Strategien und Prozesse- Kritische Erfolgsfaktoren und deren Einfluss auf Stakeholder
  • Maßnahmenplanung und Erfolgskontrolle
  • Struktur-, Portfolio-, SWOT,- Stakeholder-Analysen; Ziele SMART definieren
  • Kunden- und Umfeldanalyse – Strukturen und Netzwerke/Bewertungsmatrix
  • Key Accounts mit Unterstützung von Multi Media Impulsen gezielt entwickeln

2. Netzwerk- und Projektmanagement, Erfolgreich verhandeln

  • Die systemische Arbeitsweise im Key Account Management
  • Vernetzung und crossfunktionale Zusammenarbeit von internen und externen Akteuren – Chancen, Vorgehensweisen, Fallbeispiele
  • Projekte mit Accounts und Meinungsbildnern erfolgreich entwickeln und durchführen 
  • Toolbox Projektmanagement: Methoden, Strategien und Tipps
  • Projektarbeit ist Teamarbeit:- Das Team-Ressourcen-Profil zur Rollenklärung- Fragenbasierte Kommunikation implementieren (Das Eisberg-Modell)
  • Methodenkompetenz macht agil: Design Thinking und Daily Scrums
  • Methoden für ein starkes WIR-Gefühl (Identität, Ziele)
  • Eine Arbeitsgruppe will ein arbeitsfähiges Team werden
  • Wirkungsvoll Kommunizieren:- Mit systemischen Fragen echten Dialog kreieren- Compliance-konforme Verhandlungsstrategien und -techniken 

3. Präsentations- und Moderationstechniken – Kompetenz ausstrahlen, Interesse wecken, Image ausbauen

  • Bilanz- und Klärungs- und Konfliktlösungsgespräche
  • Ziele von Gesprächspartnern kennen und Gespräche darauf abstimmen
  • Grund- und Handlungsmotive, Erwartungen, Einstellungen von Accounts erkennen
  • Was eine gute Präsentation ausmacht – Aufbau, Struktur, Inhalte, Sprache, Körpersprache
  • Wissenschaftliche Veranstaltungen, Symposien und Kundenbesprechungen kompetent moderieren
  • Agile Moderationsmethoden, die effizient und sicher zu klaren Ergebnissen führen
  • Workshops und Meetings motivierend einleiten und mit nachhaltigem Erfolg abschließen
  • Kreativitäts- und Entscheidungstechniken
  • Mit Visualisierungs-Kompetenz zu mehr Struktur und Effizienz
  • Online (Kunden-) Besprechungen per Skype, FaceTime & Co moderieren
  • Projektbesprechungen, Referentenbriefings und Veranstaltungen

4. Vorbereitung Zertifikatsprüfung und Zusammenfassung

  • Kollegiale Fallberatung – die Zusammenarbeit im Team stärken, den Austausch fördern und von Erfahrungen der Kollegen profitieren

Teilnehmer/innen

Mitarbeiter,/innen die bereits im Bereich Pharma, Healthcare und Medizintechnik arbeiten, Verantwortung für Key Accounts / Healthcare Professionals tragen und in den Bereichen Vertrieb, Medizin oder Produktmanagement tätig sind.
Die Qualifizierung findet in Kooperation mit der Hollstein & Hammerstein GbR statt. Weitere Informationen und Anmeldung finden Sie auf der  Internetseite der Hollstein & Hammerstein GbR.
Bei Kooperationslehrgängen stimmen sich Bildungsträger bzw. Unternehmen und IHK zu den Inhalten und Rahmenbedingungen der Weiterbildung ab.
Das bedeutet für Sie, dass der Lehrgang durch unseren Kooperationspartner organisiert und durchgeführt wird. Die Zertifikatsprüfung legen Sie dann bei der IHK Köln ab und erhalten nach bestandener Zertifikatsprüfung ein Zertifikat der IHK Köln.
Lehrgänge mit IHK-Zertifikat sind sehr praxisorientiert und ermöglichen eine schnelle Anpassung an unternehmensspezifische Qualifizierungsbedürfnisse.
Bei den IHK Zertifikaten geht es um die Dokumentation eines erfolgreichen Lernprozesses und dem damit verbundenen Wissenszuwachs bzw. Kompetenzerwerb - also um die Dokumentation der Nachhaltigkeit der Weiterbildung.
Bei Fragen zur Zertifikatsprüfung wenden Sie sich gerne an uns.