Fachkräftesicherung

Der deutsche Qualifikationsrahmen für lebenslanges Lernen (DQR)

Der deutsche Qualifikationsrahmen (DQR) ordnet Berufs-, Fortbildungs- und Hochschulabschlüsse einem übersichtlichen, europaweit gültigen Stufenmodell (EQR) zu

Was sind EQR und DQR?

Die EU-Staaten haben unterschiedliche Bildungssysteme mit einer Fülle verschiedener Abschlüsse. Der Europäische Qualifikationsrahmen (EQR) schafft Transparenz über Landesgrenzen hinweg und fördert damit die europaweite Mobilität von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern. Die DQR-Stufe der deutschen Qualifikation entspricht der EQR-Stufe.

Wie ist der DQR aufgebaut?

Der DQR unterscheidet acht Qualifikationsniveaus. Je höher das Niveau, desto höher sind die erworbenen fachlichen und persönlichen Kompetenzen.
Quelle: DIHK

Auf welcher Qualifikationsstufe stehe ich? Und wie kann ich eine (höhere) Niveaustufe erreichen?

Auf der Internetseite des DQR können Sie sich unter „Qualifikationssuche“ darüber informieren, welche Qualifikationen dem DQR auf welchem Niveau zugeordnet sind.
In der IHK-Landschaft befinden sich 3-jährige Berufsausbildungsabschlüsse auf dem Niveau 4, Abschlüsse der Höheren Berufsbildung auf den Niveaustufen 6 (z.B. Fachwirt/in und Meister/in) und 7 (Betriebswirt/in, Technische/r Betriebswirt/in und Berufspädagoge/in). Die Vorbereitung auf den Fortbildungsabschluss kann in der Regel durch das Aufstiegs-BAföG gefördert werden.
Zu Ihren Möglichkeiten im kaufmännischen und industriell-technischen Bereich beraten wir Sie auch gerne kostenfrei in einem persönlichen Beratungsgespräch. Lassen Sie uns einfach unser Terminanfrage-Formular zukommen, wir melden uns dann telefonisch für die Vereinbarung eines Beratungstermins.

"Bachelor Professional" und "Master Professional" - neue Abschlüsse in der höheren Berufsbildung

Mit der Novellierung des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) soll die Gleichwertigkeit von beruflicher Fortbildung und Studium sichtbar gemacht werden. Die Bezeichnungen sind international verständlich und fördern sie die berufliche Mobilität weltweit.
Die Abschlussbezeichnungen "Bachelor Professional" und "Master Professional" gelten bereits für folgende IHK-Fortbildungsabschlüsse:
Die Abschlüsse tragen fortan zwei Abschlussbezeichnungen. Die Absolventen erwerben beide und können selbst entscheiden, welche sie führen wollen. Alle anderen Abschlüsse werden sukzessive angepasst. 

Worin liegt der Unterschied zwischen Studienabschlüssen und Abschlüssen der höheren Berufsbildung?

Im DQR sind sowohl Qualifikationen der beruflichen Bildung als auch der Hochschulbildung (Bachelor und Master) verortet. Beispielsweise befinden sich sowohl der Bachelor als auch die IHK Fachwirte auf dem Niveau 6. Auch die neuen Abschlussbezeichnungen "Bachelor Professional" und "Master Professional"  machen deutlich: Abschlüsse der beruflichen Fortbildung sind den Hochschulabschlüssen gleichwertig.
Die Niveaugleichheit ändert jedoch nichts daran, dass hinter den verschiedenen Qualifikationen unterschiedliche Spezialisierungen und Akzentsetzungen stehen, deren Ausbildung auf unterschiedliche Aufgaben vorbereitet. Die Frage, welcher Bildungsweg der richtige ist, ist und bleibt eine individuelle Entscheidung, bei der unter anderem das angestrebte Tätigkeitsfeld in den Blick genommen werden sollte.