Fachkräftesicherung

Der Arbeitskreis (AK) Diversity

Der AK diskutiert und entwickelt Instrumente und Maßnahmen der betrieblichen Personalarbeit und Weiterbildung, die eine erfolgreiche Wertschätzung von Unterschieden bedingt durch Alter, Geschlecht, Herkunft, Religion, Behinderung oder sexueller Orientierung ermöglichen.
Der AK „Diversity“ wurde durch Beschluss der Vollversammlung vom 16.03.2013 eingerichtet. 
Neben Mitgliedern der Vollversammlung steht der Arbeitskreis auch Unternehmerinnen und Unternehmern offen, die aus der unternehmerischen Praxis Impulse geben wollen und können. Gleichermaßen sollen auch Vertreterinnen und Vertreter institutioneller Partner (Kommunen, Regionalagentur, Agentur für Arbeit, Landschaftsverband) einbezogen werden, da sich der Arbeitskreis auch als Schnittstelle zwischen den wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Fragestellungen in dem Themenfeld Diversity sieht.
Aktuelle Informationen sowie die Tagesordnungen der Sitzungen finden Sie auf unserer Seite  Aktuelles aus dem AK Diversity.

Sitzungstermine des AK Diversity

Der Ausschuss tagt vier Mal im Jahr. Für das Jahr 2022 stehen folgende Sitzungstermine fest:
  • 7. März 2022
  • 23. Mai 2022
  • 19. September 2022
  • 14. November 2022

Mitglieder des AK Diversity

An dieser Stelle sind die Mitglieder des AK Diversity veröffentlicht, die ihr Einverständnis zur Veröffentlichung auf unserer Internetseite gegeben haben.
  • VORSITZENDE
    Natalie Kühn
    Geschäftsführerin der
    SK-Elektronik GmbH
    Benzstr. 23-25
    51381 Leverkusen
  • Dr. Marita Alami
    Arbeitskreis Kölner Frauenvereinigungen (AKF)
    Balthasarstr. 51
    50670 Köln
  • Elke Alfen-Baum
    Sparkasse KölnBonn
    Gleichstellungsbeauftragte
    Adolf-Grimme-Allee 1
    50829 Köln
  • Dr. rer. nat. Heike Diekmann
    Congress Communication Consulting
    Neuenhöfer Allee 125
    50935 Köln
  • Volker Ehrentraut
    Diversity Manager Deutschland
    Ford-Werke GmbH
    Henry-Ford-Straße 1
    50735 Köln
  • Natalie Hagen
    sales rocker
    Hagen und Ritter GbR
    Rubensstr. 8-10
    50676 Köln
  • Hans Jablonski
    jbd - business-diversity
    Mozartstr. 34
    50674 Köln
  • Frank Janßen
    Regionalkoordinator Regionalgruppe Köln
    Völklinger Kreis e. V.
  • Prof. Dr. Anja Karlshaus
    Cologne Business School (cbs)
    Hardefuststraße 1
    50677 Köln
  • Ulrike Kiesewetter
    Inhaberin
    Mundgold  - Training, Coaching, Moderation
    Blaffertsberg 45b
    42369 Wuppertal
  • Johannes Klapper
    Vorsitzender der Geschäftsführung
    Agentur für Arbeit Köln
    Butzweilerhofallee 1
    50829 Köln
  • Gabriele Krämer
    Geschäftsführerin der Conrisco GmbH
    Beuelsweg 20
    50733 Köln
  • Dr. Sandra von Möller
    BÄRO GmbH & Co. KG
    Wolfstall 54 - 56
    42799 Leichlingen
  • Obiageli Njoku
    Inhaberin
    Obiageli Njoku Multicoaching
    Liebermannstr. 11
    50933 Köln
  • Christa Reinartz
    Managementberatung für Hotellerie, Gastronomie und Touristik
    Kaiser-Wilhelm-Ring 27 - 29
    50672 Köln
  • Christina Röttgers
    Culture Expert
    Gilbachstr. 27
    50672 Köln
  • Markus Schroth
    Head of Human Resources
    UFA SHOW & FACTUAL GmbH
    Siegburger Straße 215
    50679 Köln
  • Dirk Schuhmacher
    Stadt Köln
    Amt für Wirtschaftsförderung
    Willy-Brandt-Platz 2
    50679 Köln
  • Christiane Vahlhaus
    Gleichstellungsbeauftragte der
    Kliniken der Stadt Köln gGmbH
    Neufelder Straße 34
    51067 Köln
  • Thorsten Weiß
    Personalabteilung
    Hans Hess Autoteile GmbH
    Widdersdorfer Str. 188 a
    50825 Köln
  • Viktoria Willmann
    Alexianer Werkstätten GmbH, AlexOffice
    Rolshover Straße 7-9
    51105 Köln
  • Astrid Windfuhr
    Windfuhr Kommunikation
    Markomannenstr. 14
    50679 Köln

Das Selbstverständnis des AK Diversity

Der AK Diversity fördert die Berücksichtigung aller gesellschaftlichen Gruppen in der Fachkräftesicherungspolitik der Unternehmen.
Maßnahmen zur Fachkräftesicherung werden, aufgrund der demografischen Entwicklung, für die gesamte Wirtschaft in der Region Köln zunehmend existenziell. Der Arbeitskreis „Diversity“ fördert die Berücksichtigung aller gesellschaftlichen Gruppen in der Fachkräftesicherungspolitik der Unternehmen und bei Unternehmensgründungen. Dabei sollen besonders geplante Gesetzesvorhaben auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene auch mit den politischen Entscheidungsträgern diskutiert und unterstützende Materialien und Maßnahmen v.a. für kleine und mittlere Unternehmen bei der Umsetzung der gesetzlichen Auflagen entwickelt werden. Gleichermaßen wird der Arbeitskreis eigene Initiativen im Bereich Diversity auf Basis der unterschiedlichen Betroffenheit in den Regionen anregen sowie Transparenz über gelungene Umsetzungsprojekte in den Unternehmen herstellen.
Thematisch setzt der Arbeitskreis einen Schwerpunkt bei einer verbesserten Vereinbarung von Familie und Beruf für Frauen und Männer sowie der Erhöhung der Frauenbeschäftigungsquote und einem deutlich erhöhten Anteil von Frauen in Führungspositionen. Gleichermaßen thematisiert der AK die Unabhängigkeit von Geschlechterrollen bei der Berufswahl sowie eine bessere Integration von Menschen mit Migrationshintergrund in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt. Der AK möchte Instrumente und Maßnahmen der betrieblichen Personalarbeit und Weiterbildung diskutieren und entwickeln, die eine erfolgreiche Wertschätzung von Unterschieden bedingt durch Alter, Geschlecht, Herkunft, Religion, Behinderung oder sexueller Orientierung ermöglichen.
Der Arbeitskreis gibt auch Impulse für die tägliche Arbeit der IHK im Haupt- und Ehrenamt. Die thematischen Ergebnisse des Arbeitskreises sollen auch in der Öffentlichkeit vorgestellt werden.
Der AK bezieht gleichermaßen Unternehmensverantwortliche wie Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Institutionen, Netzwerken und Beratungseinrichtungen bei seiner Arbeit mit ein.
Resolutionen der Vollversammlung der IHK Köln