Recht und Steuern

Veranstaltung „Schulden aus selbstständiger Tätigkeit – Informationen zum Insolvenzverfahren"

Wir bieten regelmäßig eine kostenlose Infoveranstaltung für in die Krise geratene Mitglieder oder ehemalige Mitglieder in Zusammenarbeit mit der Schuldnerhilfe Köln gGmbH an.
Die Veranstaltung „Schulden aus selbstständiger Tätigkeit - Informationen zum Insolvenzverfahren" findet an den nachfolgenden Terminen statt. Bitte melden Sie sich online über das entsprechende Datum an:
Derzeit gilt für den Besuch in allen IHK-Gebäuden die “3G-Regel”. Das heißt, nicht geimpfte oder nicht genesene Besucherinnen und Besucher müssen ihren negativen Infektionsstatus mithilfe eines Corona-Tests einer anerkannten Teststelle nachweisen. Ein entsprechender Antigen-Schnelltest darf dabei maximal 24 Stunden alt sein, ein PCR-Test maximal 48 Stunden.
Wichtig: Bei Veranstaltungen gilt in der Regel “2G”. Achten Sie bitte auf Ihre jeweilige Einladung/Anmeldungsbestätigung.
Ihre Ansprechpartnerin: Anne Nehren

Inhalte der Veranstaltung „Schulden aus selbstständiger Tätigkeit – Informationen zum Insolvenzverfahren":

  • Voraussetzungen des Insolvenzverfahrens
  • Abgrenzung Regel- und Verbraucherinsolvenzverfahren
  • Eigenantrag und Gläubigerantrag
  • Der außergerichtliche Einigungsversuch
  • Schuldenbereinigungsplan
  • Insolvenzverfahren
  • Wohlverhaltensperiode und Restschuldbefreiung
  • Stundung der Verfahrenskosten
Werden Unternehmenskrisen nicht rechtzeitig erkannt, stehen gewerbliche Schuldner schnell vor einem Berg von Verbindlichkeiten, der in einem normalen Arbeitsleben kaum noch abzutragen ist. Die Hausbank kündigt die Kredite, Lieferanten, Sozialversicherungsträger und das Finanzamt machen ihre Forderungen geltend.