Recht und Steuern

Gewerbeerlaubnis für Honorar-Finanzanlagenberater

Wer als Gewerbetreibender selbstständig zu Finanzanlagen (beispielsweise Investmentfonds) gegen Honorar beraten möchte, benötigt seit dem 1. August 2014 eine Erlaubnis nach § 34h Gewerbeordnung und muss in einem öffentlichen Verzeichnis eingetragen sein.
Die Antragsformulare für natürliche und juristische Personen können Sie jeweils als pdf herunterladen. Bei Firmenänderungen oder Wechsel in der Geschäftsführung oder im Vorstand sowie bei Kategorieänderungen oder -erweiterungen verwenden Sie die nachfolgenden Formulare.
 

Aktueller Hinweis:
Finanzanlagenvermittler/Honorar-Finanzanlagenberater müssen sich auf Neuerungen einstellen. Am 1. August 2020 tritt die Zweite Verordnung zur Änderung der Finanzanlagenvermittlungsverordnung in Kraft. Damit werden die vor dem Hintergrund der EU-Finanzmarktrichtlinie 2014/65/EU (MiFID II) erforderlichen Änderungen für Finanzanlagenvermittler und Honorar-Finanzanlagenberater in deutsches Recht umgesetzt. Sie ist am 21. Oktober 2019 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht worden.  Die wichtigsten Neuerungen haben wir Ihnen in einem Merkblatt zusammengefasst.