Pressemeldung, 12. März 2021

Digitale Angebote zur "Woche der Ausbildung"

Die IHK Köln appelliert an Jugendliche und ihre Eltern, die zahlreichen aktuellen Angebote zur Berufsorientierung wahrzunehmen. In vielen IHK-Berufen gebe es trotz Pandemie gute Perspektiven, auch für Absolventinnen und Absolventen mit Haupt- oder Realschulabschluss.
„Man braucht dafür nicht unbedingt Abitur oder Fachabitur. Es sind durchaus attraktive Ausbildungsplätze im Angebot, auch wenn dies bei vielen offenbar nicht ankommt, auch weil die Möglichkeiten der Berufsorientierung in den Schulen derzeit stark eingeschränkt sind“, sagt Christopher Meier, Geschäftsführer Aus- und Weiterbildung der IHK Köln.

„Man braucht dafür nicht unbedingt Abitur oder Fachabitur.”

Die IHK Köln bietet in der kommenden „Woche der Ausbildung“ als Partner der Agentur für Arbeit eine Reihe von digitalen Veranstaltungen, die sich nicht nur direkt an junge Menschen, sondern auch an Schulen und Unternehmen richten. Die IHK möchte mit diesen und vielen anderen Aktionen die Berufsausbildung in der Pandemie-Zeit besonders intensiv fördern.
Unter anderem gibt es am 15. März eine Telefon-Hotline, in der sich Ausbildungssuchende wertvolle Tipps für ihre Bewerbungen holen können. Am 17. März folgt ein kostenloses Onlineseminar für Ausbildungsbetriebe zum Thema Azubimarketing, und am 17. und 18. März informiert und berät das Team der IHK-Ausbildungsstellenvermittlung im Rahmen der Ausbildungsmesse „Digitale Ausbildungsoffensive 2021 Köln“, zu der sich Lehrerinnen und Lehrer mit ihren Klassen anmelden können.
Alle Angebote der IHK Köln zur Woche der Ausbildung und die Möglichkeiten zur Anmeldung sind hier zu finden.