Pressemeldung 25.11.2021

Schnelle Einigung auf Koalitionsvertrag ist ein gutes Signal

IHK- Hauptgeschäftsführer Dr. Uwe Vetterlein zum Koalitionsvertrag der neuen Bundesregierung:
„Die schnelle Einigung auf einen gemeinsamen Koalitionsvertrag ist ein sehr gutes Signal. Wir hoffen, dass die Fraktionen dem Entwurf zustimmen, damit endlich Schwung in die Umsetzung der drängenden Fragen kommt: Allen voran die Bekämpfung der Corona-Pandemie, dann die Gestaltung der Energiewende und die Modernisierung des Staates.
Wir begrüßen ausdrücklich, dass die künftigen Koalitionäre in einer starken, fortschrittlichen und innovativen Industrie den Schlüssel für die Bekämpfung des Klimawandels sehen. 
Gerade für unsere Region mit dem Rheinischen Revier liegt hier der Schlüssel für einen erfolgreichen Strukturwandel. Der Ausbau der regenerativen Energieerzeugung, die Entwicklung einer Wasserstoffindustrie und eine gestärkte Forschung ist die richtige Basis für eine leistungsstarke Industrie. Wenn dann tatsächlich noch die Planungs- und Genehmigungsverfahren beschleunigt werden und wir es regional schaffen, die dringend benötigten Flächen zu entwickeln, kann der Strukturwandel zum Erfolg werden.“