Pressemeldung, 5. März 2021

Enge Begleitung der digitalen Agenda der Stadt Köln

In der ersten Sitzung des Ausschusses für Digitales und Innovation der IHK Köln diskutierten die Mitglieder intensiv über die Themen der kommenden Monate. Besonders im Fokus steht dabei die Digitalisierungs-Agenda des neuen Kölner Rats-Bündnisses.
Ausschuss-Vorsitzender Timo von Lepel, Geschäftsführer Netcologne: „Mit dem geballten Know-how der Digitalisierungs-Expertinnen und -Experten im Ausschuss bieten wir eine enge Begleitung der Digitalisierungsprozesse bei der Stadt Köln an". Wie die digitalen Services der Stadt Köln in Richtung der Unternehmen zukünftig aufgestellt sind, betrifft viele Unternehmerinnen und Unternehmer in ihrem Alltag. Vom Wunsch nach einem Unternehmerkonto bis hin zur langjährigen Forderungen nach einem leistungsstarken Netz reichen die diskutierten Themen. „Wir stehen der Digitalisierungsoffensive der Stadt Köln jederzeit gerne als Sparringspartner zur Seite", sagt von Lepel. Der  Ausschuss-Vorsitzender Sven C. Sixt, crossconsulting GmbH, ergänzt:  „Eine geordnete Agenda ist ein wichtiger Schlüssel für den dringend nötigen Erfolg der weiteren Digitalisierung der Stadt Köln. Bei der Priorisierung bieten wir ebenfalls gerne unsere Expertise an und freuen uns auf einen Austausch auf Augenhöhe."

IHK Köln berät zu digitalen Förderprogrammen

Die IHK Köln ist in den Bereichen Digitalisierung und Innovation Ansprechpartner besonders für kleine und mittlere Unternehmen. „Zurzeit haben wir besonders viele Anfragen zu digitalen Förderprogrammen", sagt Dieter Schiefer, Leiter Informations- und Kommunikationstechnik der IHK Köln. „Durch die Corona-Pandemie ist der Druck zur Digitalisierung durch alle Branchen hinweg enorm gewachsen". Webinare, Beratungen und zahlreiche aktuelle Infos zu Ansprechpartnern stellt die IHK Köln auf ihrer Internetseite zur Verfügung.