Pressemeldung, 4. November 2021

IHK Köln feiert 506 erstklassige Azubis aus Köln und der Region mit Brings in der Motorworld

Mit einer Bestenehrung würdigt die IHK Köln traditionell die Auszubildenden, die bei ihren Abschlussprüfungen ein „sehr gut“ erreicht haben. Familien, Freunde, Lehrer und Ausbildungsbetriebe konnten die Feier via Livestream verfolgen.
Viel Anerkennung und Applaus für ihre außergewöhnlichen Leistungen erhielten die diesjährigen 506 Top-Azubis aus Betrieben in Köln, Leverkusen, Rhein-Erft-, Rheinisch-Bergischem und Oberbergischem Kreis bei der Bestenehrung der IHK Köln in der Motorworld Köln.

Fast 10.000 Abschlussprüfungen

Insgesamt haben 9.855 junge Frauen und Männer im Winter 2020/21 und im Sommer 2021 im Bezirk der IHK Köln Abschlussprüfungen in rund 150 unterschiedlichen Ausbildungsberufen abgelegt. Von ihnen krönten 506 Azubis ihre Ausbildung mit einem „sehr gut“, unter ihnen 281 Absolventinnen und Absolventen aus 163 Kölner Betrieben, 68 aus 45 Unternehmen im Oberbergischen Kreis, ebenfalls 68, die in 43 Betrieben im Rhein-Erft-Kreis ausgebildet wurden, und 89 junge Erwachsene, die ihre Ausbildung in 43 Unternehmen in Leverkusen/Rhein-Berg besonders erfolgreich absolviert haben.
IHK-Präsidentin Dr. Nicole Grünewald zu den Prüfungsbesten:
„Sie haben bewiesen, dass Sie – trotz dieser wirklich extremen und noch nie dagewesenen Ausnahmesituation durch die Corona-Pandemie – Top-Leistungen erbringen und Ihre Ausbildung mit hervorragenden Ergebnissen abschließen können! Sie haben das Beste daraus gemacht!“
Die Festansprache hielt IHK-Präsidentin Dr. Nicole Grünewald. Gemeinsam mit Dr. Uwe Vetterlein, Hauptgeschäftsführer der IHK Köln, Vizepräsidentin Tina Gerfer und Vizepräsident Sven Gebhard gratulierte sie den Top-Azubis zu ihren herausragenden Leistungen.
Auch IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Uwe Vetterlein lobte die erfolgreichen Absolventen und Absolventinnen: „Schön zu sehen, dass es so viele junge Menschen gibt, denen eine sehr gute Zukunft offen steht mit der besten Basis: einer dualen Ausbildung!“
„Deutschland ist ein sehr starkes Land. Wir haben eine robuste, innovative Wirtschaft, die schon vielen Krisen getrotzt hat. Wir werden auch Corona besiegen, denn wir haben genug Impfstoff – und wir werden uns auch den Anforderungen eines umweltgerechteren Wirtschaftens stellen. Und wir haben mit der dualen Ausbildung ein exzellentes System aus Theorie und Praxis, das Ihnen das beste Rüstzeug für die Zukunft gegeben hat.“, warf die IHK-Präsidentin einen Blick in die Zukunft. „Mit diesen guten Rahmenbedingungen und mit Ihrer Fähigkeit, auch aus Krisen das Beste zu machen, werden Sie ganz sicher auch das Beste aus Ihrem Leben machen.“

Dank an über 5.000 Prüferinnen und Prüfer

Auch den Ausbilderinnen und Ausbildern in den Unternehmen und den Lehrerinnen und Lehrern der Berufsschulen dankte die IHK-Präsidentin für ihre engagierte Arbeit mit den jungen Menschen. Ohne sie sei die hohe Qualität der dualen Berufsausbildung nicht möglich. „Dank gilt darüber hinaus aber auch den über 5.000 Prüferinnen und Prüfern in den Prüfungsausschüssen, die mit ihrem ehrenamtlichen Einsatz dafür sorgen, dass unsere Abschlussprüfungen das heutige, hohe Niveau und die Anerkennung in der Wirtschaft haben und weiterhin behalten werden“, so Dr. Grünewald weiter.

Brings sorgt für musikalische Unterhaltung

Stellvertretend für die ehemaligen Azubis berichteten im Interview mit Moderatorin Tina Middendorf zwei Azubi-Bestensprecherinnen über ihre Erfahrungen in der Ausbildung: Dana Schneider, Tierpflegerin beim Kölner Zoo, und Marie-Christine Winter, Brauerin und Mälzerin, ausgebildet bei der Gebrüder Sünner GmbH in Köln.
Für musikalische Unterhaltung sorgten die Bands Knallblech und die Kölner Kultband Brings.
Auf dem Youtube-Kanal der IHK Köln finden Sie eine Aufzeichnung der Veranstaltung.