Pressemeldung, 23. September 2021

Über 100 Azubis engagierten sich beim „Azubi Social Day“ im Oberbergischen

Mehr als 100 Azubis aus neun oberbergischen Betrieben engagierten sich beim heutigen „Azubi Social Day“ für die gute Sache. Statt in ihren Betrieben zu arbeiten besuchten die jungen Männer und Frauen Kindergärten und Schulen, Senioren- und Behindertenwohnheime, ein Hospiz und ein Kulturprojekt, um dort tatkräftig mitanzupacken.
An insgesamt elf Einsatzorten bauten sie ein Insektenhotel, reparierten Zäune, legten Kräuterbeete an, stellten Spielgeräte auf oder unterstützten bei einem Umzug. Mit insgesamt 22 Azubis war der Einsatz an der Wiehltalsperre, bei der die Azubis Setzlinge pflanzten, die Aktion mit der zahlenmäßig stärksten Men- und Womenpower.
Organisiert wurde der „Azubi Social Day“ auch in diesem Jahr im Rahmen der Industrieakzeptanzoffensive von der Geschäftsstelle Oberberg der IHK Köln. Im vergangenen Jahr waren die Aktionen Corona-bedingt deutlich reduziert worden.
Industrieunternehmen, industrienahe Dienstleister und Handelsunternehmen wollen mit dem „Azubi Social Day“ nicht nur ganz praktisch Gutes tun, sondern auch die Verbundenheit der Industrie und des Handels mit der Region und den Menschen dort zeigen. Das schließt auch die guten Zukunftsperspektiven für Jugendliche ein, die eine duale Ausbildung bei den Unternehmen in der Region eröffnet.
Fotos: Matesic/IHK Köln (Die Aufnahmen wurden unter Beachtung der 3G-Regeln gemacht)