Pressemeldung, 17. Februar 2021

IHK-Präsidium schlägt Dr. Uwe Vetterlein als neuen Hauptgeschäftsführer vor

Das Präsidium der IHK Köln wird der Vollversammlung vorschlagen, Dr. Uwe Vetterlein zum neuen Hauptgeschäftsführer zu bestellen. 
Damit bekräftigt das Präsidium das bereits einstimmige Votum der für die Auswahl gebildeten Findungskommission. Für die Wahl der neuen hauptamtlichen Spitze der IHK ist eine Sondersitzung der Vollversammlung in Planung, an der die Mitglieder im Einklang mit der geltenden Corona-Schutzverordnung sowohl in Präsenz als auch digital teilnehmen können.
Dr. Vetterlein gilt in der IHK-Landschaft als ausgewiesener Experte und erfahrener Hauptgeschäftsführer mit hohem Renommee. Seit 17 Jahren leitet er die IHK Darmstadt, die er in einem erfolgreichen Reformprozess zu einer modern aufgestellten IHK machte.

Herausragende Expertise und Erfahrung in den Bereichen Finanzen, Digitalisierung und Bildung

Insbesondere in den Bereichen Finanzen, Digitalisierung und Bildung verfügt Dr. Vetterlein über herausragende Expertise und Erfahrung, die ihn auch bundesweit zu einem geschätzten Ansprechpartner in der IHK-Organisation gemacht haben: So leitet er als Vorsitzender den DIHK-Arbeitskreis Rechnungswesen und Controlling, den IHK 24 e.V., der die gemeinsame Internetplattformen der IHKs entwickelt, und auch den fachlichen Beirat der DIHK Bildungs-GmbH.
Dr. Nicole Grünewald, Präsidentin der IHK Köln: „Wir möchten die IHK digitaler, transparenter, kostenbewusster und politischer ausrichten. Herr Dr. Vetterlein hat in seiner bisherigen beruflichen Laufbahn nachhaltig bewiesen, dass er eine IHK gemeinsam mit dem Ehrenamt zu diesen Zielen führen kann. Wir sind hier zusammen mit dem Hauptamt bereits auf einem guten Weg – mit Herrn Dr. Vetterlein und seiner Expertise auf diesen Gebieten werden wir noch an Fahrt gewinnen. Wir freuen uns daher, der Vollversammlung diesen Vorschlag machen zu können!“
Für Dr. Uwe Vetterlein würde sich mit der Berufung ein Kreis schließen: Er war bereits von 1996 bis 2003 in der IHK Köln tätig. Damals leitete er den Bereich Standortpolitik, Unternehmensförderung, Handel und Verkehr. Der Vater von zwei erwachsenen Kindern lebt mit seiner Frau in Köln.