Incoterms

Die Incoterms: Liefervereinbarungen im Auslandsgeschäft

Die Incoterms (International Commercial Terms) sind internationale Regeln für die Auslegung der handelsüblichen Vertragsformeln
Die Incoterms (International Commercial Terms) werden seit 1936 von der Internationalen Handelskammer (ICC) in Paris als Internationale Regeln für die Auslegung der handelsüblichen Vertragsformeln herausgegeben.
Zweck der Incoterms ist die einheitliche Regelung für die wesentlichen Käufer- und Verkäuferpflichten in internationalen Lieferverträgen. Die Verteilung der Transportkosten oder auch der Übergang der Gefahr des Verlustes oder der Beschädigung der Ware auf dem Transport werden neben vielen anderen Fragen anhand einfacher Bedingungen für die technische Durchführung des Transportes einheitlich und branchenunabhängig geregelt. Hiermit werden Missverständnisse und Auseinandersetzungen vermieden, die aus unterschiedlichen Handelsgewohnheiten in den jeweiligen Ländern entstehen können.
Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Merkblatt "Incoterms 2020" . Eine Matrix stellt die Lieferbedingungen übersichtlich dar und zeigt die Verteilung der wichtigsten Pflichten bei den Incoterms 2020 auf.