Existenzgründung

Erfolgswahrscheinlichkeit von Startups

Das 4T-Scoring-Modell der Rheinischen Fachhochschule Köln bemisst nachweislich die Erfolgswahrscheinlichkeit von Startups. Hinter dem Kürzel „4T“ stehen die wichtigsten Wachstumstreiber für Startups: Team, Timing, Tech & Product und Traction.
Startups können den 4T-Test kostenlos unter www.4TStartupScore.com
absolvieren und ihn als Gesprächsgrundlage für Beratungsgespräche mit uns nutzen.

Zum Hintergrund des Tools

Kann man Startup-Erfolg voraussagen? In der Studie von Prof. Dr. Kai Buehler von der Rheinischen Fachhochschule Köln zeigte sich 2019, dass Startups mit einem höheren 4T Score signifikant höheres Wachstum im Unternehmenswert erzielen. Die zweite international gefasste Umfrage mit über 115 Tech-Startups aus den USA, Europa und China hat diese Ergebnisse nun bestätigt. Die wissenschaftliche Studie wurde mit Unterstützung der IHK Köln und der KölnBusiness Wirtschaftsförderung durchgeführt.
Die Erfolgswahrscheinlichkeit der Start-ups bewerteten die Wissenschaftler im Zuge der Studie anhand harter Variablen (u. a. Finanzkennzahlen, Patente, Trademarks) und weicher Kennzahlen (Gründereinstellungen, Teamstruktur). Als Grundlage für das Ranking der Jungunternehmen anhand des 4T-Scores dienen vier gleich gewichtete Bewertungskategorien mit jeweils fünf Antwortkategorien:
  1. Team – „Who is doing it?“ Beurteilung des Gründungsteams anhand verschiedener Eigenschaften (u.a. „Team-Diversität“, „Branchenkenntnis“, „Gründungserfahrung“)
  2. Timing – „Why will they be successful?“ Betrachtung von Marktwachstum, der einsetzenden Viralität durch Weiterempfehlungen und der Analyse der Wettbewerber
  3. Tech & Product – „How are they doing it?“ Bewertung der Unternehmensstrategie nach Fokus und Eindeutigkeit im Geschäftsmodell sowie der Befriedigung von Kundenwünschen
  4. Traction – „What have they accomplished?“ In welchem Maß ist das Start-up in der Lage, mit geringen Ressourcen kreativ Unternehmensziele zu realisieren und in einem Nischenmarkt die Marktführerschaft zu übernehmen („Scrappiness“)?
Ergebnisse und „Lessons Learned“ Das Ergebnis zeigt, dass die Höhe des 4T-Scores und der Unternehmenserfolg in direktem Bezug zueinander stehen: Je höher der 4T-Score ist (Scores zwischen 1 bis 100), desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Start-up gemessen am Wachstum des Unternehmenswertes erfolgreich ist. Junge Unternehmen mit einem 4T-Score von über 70 verzeichnen ein in etwa über 20 Prozent stärkeres Wachstum als der Gesamtdurchschnitt.