Digitalisierung

Breitband und Internetversorgung

Cloud Computing, E-Business, die zunehmende Vernetzung der Wirtschaft und der stetig steigende Datentransfer - eine qualitative Anbindung an das Internet ist für Unternehmen mittlerweile erfolgsentscheidend und wirkt sich nicht selten auf die Wahl des Standortes aus. Hier haben wir Hilfestellungen, Anlaufstellen und Initiativen zum Thema Breitband zusammengestellt.

 Checks und Services

  • Ihr Breitbandbedarf
    Der Bandbreitenbedarf eines Unternehmens ist von verschiedenen Faktoren abhängig, z. B. von der Zahl der Mitarbeiter, der Art, Zahl und Nutzungsintensität der gewünschten digitalen Anwendungen und Dienste sowie dem Unternehmenstyp. Durch den Breitbandrechner von Athene erhalten Sie eine Vorstellung, welche Bandbreite für Ihr Unternehmen heute und in Zukunft notwendig ist.
  • Ihre Breitbandgeschwindigkeit
    Mit der Breitbandmessung können Sie schnell und einfach die tatsächliche Geschwindigkeit Ihres Internetzugangs messen und der vertraglichen Datenübertragungsrate gegenüberstellen. Die Messung ist anbieter- und technologieunabhängig möglich. Die Breitbandmessung wurde von der zafaco GmbH im Auftrag der Bundesnetzagentur entwickelt.
  • Die Breitbandverfügbarkeit
    Im Breitbandatlas des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur sowie im Breitbandatlas des Kompetenzzentrums Gigabit.NRW erhalten Sie Anhaltspunkte zur Anschlussqualität in Ihrer Region. Die Angaben basieren auf freiwilligen Angaben der Telekommunikationsanbieter und beziehen sich auf einzelne Regionen sowie vorrangig auf Haushalte. Ausbauplanungen oder Projekte finden sich in den Atlanten nicht wieder.
  • Breitband-Monitor: Infrastrukturatlas, Funkloch-Karte und mehr
    Der Breitband-Monitor bündelt die Informationsangebote der Bundesnetzagentur zur Breitbandmessung, Funkloch-Karte, Marktbeobachtung und zum Infrastrukturatlas. So können Sie auf einfache Weise alle wesentlichen Inhalte zum Thema Breitband auf einen Blick erhalten.
  • Mobilfunkverfügbarkeit
    Karten zur Mobilfunkversorgung gibt es auf der Website der Bundesnetzagentur sowie auf dem Mobilfunkdashboard des Landes NRW. Ergänzend gibt es die Funkloch-Karte der Bundesnetzagentur zum Melden von Regionen ohne Mobilfunkempfang. Mit dem Mobilfunkpakt haben das Land NRW und Mobilfunknetzbetreiber festgelegt, insgesamt 99 Prozent der Haushalte sowie unterversorgte Gebiete in NRW mit verlässlicher Sprachtelefonie und schnellem mobilen Internet zu versorgen. Status Quo des Ausbaus kann auf den Websites von Teléfonica Germany, Telekom Deutschland und Vodafone verfolgt werden.

Anlaufstellen

Nutzen Sie auch unseren wöchentlichen Digitalisierungs-Newsletter, unsere Veranstaltungseinladungen per E-Mail sowie die Veranstaltungsübersicht  #GemeinsamDigital, in der wir das Thema Breitband und Telekommunikation regelmäßig aufgreifen und Hilfestellungen anbieten.