Nr. 5236326
Bildungsberatung

Terminanfrage Bildungsscheck - Betrieblicher Zugang

Das Unternehmen trägt den Eigenanteil der Weiterbildungskosten. Informationen zu den Fördervoraussetzungen erhalten Sie auf unserer Internetseite zum Bildungsscheck.
Bitte beachten Sie: Das Beratungsgespräch muss vor Bezahlung und Beginn der Weiterbildung stattfinden!
Bitte beachten Sie, dass Besucherinnen und Besucher unseres Hauses einen 2G-Nachweis (geimpft oder genesen) benötigen!

Das Unternehmen erklärt alle folgenden Kriterien als gegeben:
  • Das Unternehmen hat weniger als 250 sozialversicherungspflichtige Beschäftigte.
  • Das Unternehmen übernimmt die nicht durch die Förderung des Landes abgedeckten Kosten der im Rahmen des/der Bildungsschecks von seinen Beschäftigten in Anspruch genommenen Weiterbildungsmaßnahmen. Die Rechnungsstellung des Weiterbildungsanbieters erfolgt an das beratene Unternehmen.
  • Die Bildungsschecks werden ausschließlich an Beschäftigte mit Arbeitsstätte in NRW ausgehändigt.
  • Das Unternehmen lässt bei der Förderung über den Bildungsscheck NRW mögliche Vor-Ort-Kontrollen, einschließlich Gespräche mit den betroffenen Beschäftigten im Unternehmen - auch unangekündigt - zu. Die Prüfungen werden von Berechtigten während und/oder nach Ende der geförderten beruflichen Weiterbildung durchgeführt.
  • Das Unternehmen gibt im Zeitraum von einem Kalenderjahr nicht mehr 10 Bildungsschecks an seine Beschäftigten aus.
  • Es kann maximal 1 Bildungsscheck pro Mitarbeiter/in ausgegeben werden