Nr. 5251862
IHK24

Aufbauhilfe für flutgeschädigte Unternehmen

Im Rahmen des nationalen Solidaritätsfonds „Aufbauhilfe 2021“ können Unternehmen, die durch die Unwetterereignisse vom Juli 2021 betroffen sind, Mittel beantragen. Sie können Reparaturkosten für Sachschäden oder den Gebrauchtmarktwert geltend machen ebenso wie Einkommenseinbußen bis zum Januar 2022. Der Bund stellt bis zu 30 Milliarden Euro bereit, die vom 17. September 2021 an beantragt werden können. 
  • Bei Fragen zur Antragsstellung und Vergabekriterien erreichen uns Mitgliedsunternehmen montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr unter 0221 - 1640 3333.
  • Sie können Ihre Fragen auch per E-Mail an fluthilfe@koeln.ihk.de an uns senden.
  • Wichtig: Für Bürgeranliegen ist das Servicetelefon des Landes zuständig: 0211-4684 4994 

Kontakt