IHK24

KAUSA-Servicestelle Köln

Ziele dieses JOBSTARTER-plus-Programms, das mit Bundesmitteln gefördert wird, sind u. a.: 
  • Unterstützung und Begleitung kleiner und mittlerer Unternehmen, besonders von Migranten/Migrantinnen geführte, für erstmaliges oder erneutes Ausbildungsengagement
  • Beratung junger Menschen mit Migrationshintergrund bzgl. Chancen, Ablauf und Anforderungen einer dualen Ausbildung
Bei der GBFW e. V., mit Sitz in der Eupener Str. 157, 50933 Köln, einem der Verbundpartner, sind Andre Abels und die Ansprechpersonen von der KAUSA-Servicestelle Köln, wenn es um Erstauskünfte u. a. rund um die Themen Ausbildung, Einstiegsqualifizierung und vorgeschaltete Praktika geht. Auch, wenn Unternehmen längere Zeit nicht ausgebildet haben und ihr Wissen auffrischen möchten, um bald wieder auszubilden, sind Sie bei diesen Mitarbeitern richtig. Durch die Vernetzung mit anderen Service-Bereichen der IHK Köln –  Ausbildungsberater/-innen, Willkommenslotsen/-innen, Ausbildungsstellen- vermittler/-innen – erhalten die Unternehmen kompetente Auskünfte für ihr nächstes/erstes Ausbildungsvorhaben und Begleitung auf dem Weg dorthin.
Weitere Informationen erhalten Sie bei den beiden Ansprechpersonen und über die Homepage der Kausa- Servicestelle Köln.
Nehmen Sie gerne Kontakt auf! 
Logo Kausa Servicestelle Köln
Mit dem Programm JOBSTARTER plus fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bundesweit die Verbesserung regionaler Ausbildungsstrukturen. Die JOBSTARTER plus- Projekte unterstützen mit konkreten Dienstleistungen kleine und mittlere Unternehmen in allen Fragen der Berufsausbildung und tragen so zur Fachkräftesicherung bei. Durchgeführt wird das Programm vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).
Logoleiste_KAUSA