Ausbildung

Unternehmerinnen und Unternehmer besuchen Schulen

Wie funktionieren Märkte und Unternehmen? Nach welchen Mustern handeln Menschen in der Wirtschaftswelt?
Diese und weitere Fragen der ökonomischen Bildung sind ein essenzieller Bestandteil des Lebens, um die Wirtschafts- und Arbeitswelt besser zu verstehen. Wie in anderen Bereichen des Lebens so wird auch die Welt der Ökonomie immer dann besonders anschaulich, wenn es konkret wird: Wie sieht der Alltag von Unternehmerinnen und Unternehmern aus? Was bedeutet für sie unternehmerisches Denken? Vor welchen Herausforderungen stehen Unternehmerinnen und Unternehmer?
Derzeit sind Unternehmerinnen und Unternehmer aus der Kölner Wirtschaft im Gespräch mit Schülerinnen und Schülern aktiv. Diese Initiative wird ausdrücklich von der Bezirksregierung Köln unterstützt.
Während dieser Besuche sprechen Unternehmerinnen und Unternehmer in Köln über Themen des Lehrplans im Fach Sozialwissenschaften (Globalisierung, Soziale Marktwirtschaft u.v.m.). Thematisch stimmt sich der oder die Vortragende im Vorfeld mit der verantwortlichen Lehrkraft ab. Der Vortrag sowie die anschließende Diskussion mit den Schülerinnen und Schülern beträgt insgesamt 1,5 Stunden (30 Minütiger Input-Vortrag, danach Diskussion). Den Vortragszeitpunkt können Sie als Schule selbst bestimmen.
Dieses Veranstaltungs-Angebot gilt vorrangig für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II. Grundsätzlich stehen auch Gesamt-, Haupt- und Realschulen sowie Berufskollegs für Besuche an Schulen offen.
Es finden regelmäßig Termine statt. Bei Fragen können Sie sich gerne an Kerstin Schlösser wenden.