Ausbildung

Ausbildungsvergütung

Für wen gilt die Mindestausbildungsvergütung?

Ist der Arbeitgeber tarifgebunden, gilt weiterhin die tarifvertragliche Ausbildungsvergütung und nicht die Mindestausbildungsvergütung (§ 17 Abs. 3 BBiG 2020). Die jeweilige Vergütung für Auszubildende finden Sie im Tarifregister Nordrhein-Westfalen.
Die Ausbildungsvergütung darf aber zugleich wie bisher maximal 20 % unter der einschlägigen tarifvertraglichen Ausbildungsvergütung liegen (17 Abs. 4 BBiG 2020).
Arbeitgeber die nicht tarifgebunden sind, orientieren sich dementsprechend in erster Instanz nicht an der gesetzlichen Mindestvergütung, sondern ausdrücklich an der bisherigen Vorrangprüfung zur Angemessenheit (mind. 80% der aktuellen branchentariflichen Vergütung).
Die Mindestausbildungsvergütung gilt auch für Jugendliche in außerbetrieblicher Ausbildung und Menschen mit Behinderung, die ab 2020 eine Ausbildung in einem Berufsbildungswerk machen.
Für Auszubildende, deren Ausbildung vor dem 01.01.2020 begonnen hat, gilt die Mindestausbildungsvergütung nicht.

Wie hoch ist die Mindestausbildungsvergütung?

Die Höhe der Mindestausbildungsvergütung hängt davon ab, in welchem Kalenderjahr die Ausbildung beginnt:
Ausbildungsbeginn 1. Ausbildungsjahr 2. Ausbildungsjahr 3. Ausbildungsjahr 4. Ausbildungsjahr
2020
515 EUR
607,70 EUR
695,25 EUR
721 EUR
2021
550 EUR
649 EUR
742,50 EUR
770 EUR
2022
585 EUR
690,30 EUR
789,75 EUR
819 EUR
2023
620 EUR
731,60 EUR
837 EUR
868 EUR
Ab 2024 wird die Höhe der Mindestvergütung jeweils jährlich an die durchschnittliche Entwicklung aller Ausbildungsvergütungen angepasst und im Bundesgesetzblatt bekannt gegeben.

Sachbezugswerte bei Ausbildungsvergütung

Übersicht über die Anrechnung von Sachbezügen auf den Vergütungsanspruch von Auszubildenden im Rahmen von § 17 Abs. 2 BBiG.
Sachbezugswerte für Jugendliche und Auszubildende im Jahr 2019
2019 gelten bei der Lohnsteuer und der Sozialversicherung folgende Sachbezugswerte:
Sachbezugswerte für freie Verpflegung
Frühstück
Mittagessen
Abendessen
Verpflegung insgesamt
kalendertäglich
1,77 €
3,30 €
3,30 €
8,37 €
monatlich
53,00 €
99,00 €
99,00 €
251,00 €

Sachbezugswerte für freie Unterkunft 
Unterkunft
belegt mit
Monatlicher Wert für
Unterkunft allgemein
Monatlicher Wert für Aufnahme
in Arbeitgeberhaushalt
1 Mitarbeiter
196,35 €
161,70 €
2 Mitarbeitern
103,95 €
69,30 €
3 Mitarbeitern
80,85 €
46,20 €
mehr als 3
Mitarbeitern
57,75 €
23,10 € 
Sachbezugswerte für Jugendliche und Auszubildende im Jahr 2020
2020 gelten bei der Lohnsteuer und der Sozialversicherung folgende Sachbezugswerte:

Sachbezugswerte für freie Verpflegung 
Frühstück
Mittagessen
Abendessen
Verpflegung insgesamt
kalendertäglich
1,80 €
3,40 €
3,40 €
8,60 €
monatlich
54,00 €
102,00 €
102,00 €
258,00 €

Sachbezugswerte für freie Unterkünfte
Unterkunft
belegt mit
Monatlicher Wert für
Unterkunft allgemein
Monatlicher Wert für Aufnahme
in Arbeitgeberhaushalt
1 Mitarbeiter
199,75 €
164,50 €
2 Mitarbeitern
105,75 €
70,50 €
3 Mitarbeitern
82,25 €
47,00 €
mehr als 3
Mitarbeitern
58,75 €
23,50 €
Bei konkreten Fragen helfen wir Ihnen gerne.