Pressemeldung 1. September 2021

Hauptgeschäftsführer Dr. Uwe Vetterlein tritt sein Amt an

Ab dem 1. September 2021 leitet Dr. Uwe Vetterlein die IHK Köln. Der promovierte Volkswirt hat für die IHK viel vor: „Ich sehe die IHK Köln als ein lebendiges Forum für Unternehmerinnen und Unternehmer, in dem unterschiedliche Interessen ausgetauscht werden und um die besten politischen Lösungen für die Region gerungen wird. Ein Ort, an dem wir Betriebe beraten und unterstützen, Menschen qualifizieren, vor allem aber den Unternehmerinnen und Unternehmern Raum geben, sich zu vernetzen und gemeinsam Dinge für die Wirtschaft in der Region zu bewegen.“

Die Region stehe vor einem massiven Wandel

„Unsere Unternehmen sind von der Corona-Pandemie und teilweise auch von der Flutkatastrophe betroffen. Gleichzeitig stehen wir mit dem Rheinischen Revier vor einem riesigen Strukturwandel. Klimaschutz und Energie sind wichtige Zukunftshemen und die Innenstädte brauchen neue Konzepte, die umgesetzt werden. Hier sind wir mit einem starken Ehrenamt als Stimme der Unternehmen gegenüber der Politik und Verwaltung gefragt, aber auch als Impulsgeber im Sinne der regionalen Wirtschaft.“
Vetterlein war bereits vom 1996-2004 in der IHK Köln als Geschäftsführer für Standortpolitik, Unternehmensförderung, Handel und Verkehr tätig und im Anschluss bis August dieses Jahres Hauptgeschäftsführer der IHK Darmstadt. Im Dachverband DIHK ist Vetterlein seit langen Jahren in verschiedenen relevanten Funktionen engagiert.
„Wir sind sehr froh darüber, dass wir mit Dr. Uwe Vetterlein eine Führungspersönlichkeit mit großer Erfahrung und Durchsetzungsstärke für unsere IHK gewinnen konnten. Er kennt Köln und die Region, er kennt die Kammerlandschaft, er ist politisch versiert und hat bereits erfolgreich Veränderungsprozesse durchgeführt. Wir haben mit unserer IHK und in unserer Region in den kommenden Jahren so einiges vor und werden dies mit viel Freude und Engagement gemeinsam mit Haupt- und Ehrenamt umsetzen“, sagt Dr. Nicole Grünewald, Präsidentin der IHK Köln.