International

Coronavirus: Was ist bei Geschäftsreisen ins Ausland und zurück zu berücksichtigen?

Wichtige Hinweise zu Einreisebestimmungen

Corona-Einreiseregeln

Die Coronavirus-Einreiseverordnung regelt bundesweit einheitlich die Anmelde-, Nachweis- und Quarantänepflicht sowie das Beförderungsverbot aus Virusvariantengebieten. Die Verordnung beinhaltet eine generelle Nachweispflicht für Einreisende unabhängig von der Art des Verkehrsmittels und unabhängig davon, ob ein Voraufenthalt in einem Hochrisiko- bzw. Virusvariantengebiet stattgefunden hat. Personen ab 6 Jahren müssen grundsätzlich bei Einreise über ein negatives Testergebnis, einen Impfnachweis oder einen Genesenennachweis verfügen. Personen, die sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor der Einreise in einem zum Zeitpunkt der Einreise als Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet eingestuften Gebiet aufgehalten haben, müssen daneben eine spezielle Anmelde-, Nachweis- und Quarantänepflicht beachten. Bei Einreise aus Virusvariantengebieten gilt – vorbehaltlich sehr eng begrenzter Ausnahmen – ein Beförderungsverbot für den Personenverkehr per Zug, Bus, Schiff und Flug direkt aus diesen Ländern.

Ihre Einreise nach Deutschland: Digitale Einreiseanmeldung, Test, Quarantäne?

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur digitalen Einreiseanmeldung, Nachweispflicht und Einreisequarantäne hat das Bundesgesundheitsministerium zusammengestellt.
Weitere Details und Ausnahmeregelungen sind in der Einreiseverordnung  geregelt.
Eine Übersicht über die unterschiedlichen Risikogebiete veröffentlicht das Robert Koch Institut.
Die Einreiseregeln sowie die Einstufung der Risikogebiete können sich jederzeit ändern. Mitglieder der IHK Köln können sich gerne individuell beraten lassen.

Situation im Ausland

Zahlreiche Länder haben Einreisebeschränkungen erlassen. Die Regeln für jedes Land finden Sie auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes. Die Auslandshandelskammern (AHKs) haben darüber hinaus noch weitere Informationen für die Wirtschaft zusammengestellt.

Entsenderegeln nicht vergessen

Unabhängig von der aktuellen Situation müssen Firmen weiterhin die Entsendevorschriften der einzelnen EU-Länder berücksichtigen. Diese beinhalten die Vorabmeldung von Entsendeeinsätzen, die Einhaltung lokaler Arbeitsbestimmungen und das Vorhalten von Unterlagen. Die Entsenderegeln in der EU finden Sie auf unserer Internetseite.
Hinweis: Diese Daten stellen Basisinformationen dar und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Obwohl sie mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt wurden, kann eine Haftung für die inhaltliche Richtigkeit nicht übernommen werden.