Dok.-Nr. 240061

„Die Soziale Marktwirtschaft ist moderner denn je“

Pressemeldung, 1. Oktober 2020. 30 Jahre Deutsche Einheit: IHK-Geschäftsführer Dr. Ulrich S. Soénius im Interview

30 Jahre Deutsche Einheit – was bedeutete das Ende der Teilung Deutschlands für die Unternehmen hierzulande und die wirtschaftliche Selbstverwaltung? Darüber hat sich Dr. Ulrich Soénius, Geschäftsführer Standortpolitik der IHK Köln und Direktor der Stiftung Rheinisch-Westfälisches Wirtschaftsarchiv, in einem Interview für den Deutschen Industrie- und Handelskammertag in Berlin, dem Dachverband der IHKs, geäußert: „Bei allen Schwierigkeiten, die die Umstellung des Wirtschaftssystems mit sich brachten, hat die Wiedervereinigung der deutschen Wirtschaft einen Schub gegeben“, so der Wirtschaftshistoriker Soénius. „Die Vergrößerung des Binnenmarktes, die motivierten Fachkräfte und die Möglichkeit, den Außenhandel in Richtung Osteuropa noch stärker zu intensivieren, waren positive Aspekte.“ Dagegen war „die – damals als ‚alternativlos‘ eingeschätzte – Währungsumstellung noch vor der staatlichen Vereinigung problematisch.“

Eine besonders große Leistung der IHKs war nach seinen Worten die Einführung der dualen Berufsausbildung: „Hier zeigte sich die ‚unternehmerische Selbstverwaltung‘ in ihrer ausgeprägtesten Form. Tausende von Prüfern mussten gewonnen und gehalten, die Strukturen geschaffen und ausgebaut werden. Diese Leistung ist neben vielen anderen Tätigkeiten mit den IHKs verbunden, auch mit denen aus dem Westen, die Aufbauhilfe leisteten. Als dann die Schließung vieler Industriebetriebe anstand, waren es die IHKs, die vor Ort auf Alternativsuche gingen und die Situation versuchten aufzufangen.“

Soénius: „Die Soziale Marktwirtschaft ist kein Ladenhüter. Die Angleichung der Lebensverhältnisse funktioniert nur durch die Soziale Marktwirtschaft.“ Dazu benötigten die Unternehmen aber möglichst wenig Bürokratie und regulierende Eingriffe, öffentlich-rechtlich organisierte, umgesetzte und instandgehaltene Infrastruktur, die Partnerschaft zwischen ‚Arbeit und Kapital‘ sowie die Akzeptanz in breiten Bevölkerungsschichten. Die Soziale Marktwirtschaft „ist moderner denn je“, so der Kölner Wirtschaftshistoriker.

Corona-Krise: Hilfe und Informationen für Unternehmen

Hotline: 0221 1640-4444

Mail: service@koeln.ihk.de


Pressekontakt für Medien: 0221 1640-1610

Angela Hilsmann-Korbanka Hauptgeschäftsführung 0221 1640-1640 0221 1640-1690 angela.hilsmann-korbanka@koeln.ihk.de

Angela Hilsmann-Korbanka

Hauptgeschäftsführung

0221 1640-1640

0221 1640-1690

angela.hilsmann-korbanka@koeln.ihk.de

Wie bewerten Sie diese Seite?

Absenden

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Mehr zu diesem Thema

Pressemitteilung

IHK Köln warnt vor Aktionismus zu Lasten der Wirtschaft

Pressemeldung, 26. November 2020: Teil-Lockdown ohne Schlussperspektive ist enorme Belastung für betroffene Branchen

weiter
Pressemitteilung

Kostenloses Schulmaterial zu Covid-19

Pressemitteilung, 26. November 2020: Angebot nicht nur für TuWaS!-Schulen

weiter
Pressemitteilung

Köln: Destination Nummer 1

Pressemeldung 26. November 2020. IHK Köln legt Studie über eine stark unterschätzte Branche vor

weiter
Pressemitteilung

IHK und Stadt Wermelskirchen unterstreichen Gemeinsamkeiten

Pressemitteilung, 25. November 2020: Wirtschaftsgremium trifft sich mit Bürgermeisterin Lück

weiter
Pressemitteilung

IHK-Wirtschaftsgremium Leverkusen fordert schnelle Nachbesetzung bei Wirtschaftsförderung

Pressemeldung, 25. November 2020: Unternehmerinnen und Unternehmer sprachen über Beeinträchtigungen durch Corona-Pandemie.

weiter
Pressemitteilung

Branchen in existenzieller Not

Pressemeldung 20.11.2020: IHK Köln mit neuer Blitzumfrage zur Geschäftslage

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln mit neuem Angebot für das Gastgewerbe

Pressemeldung, 17. November 2020: Video-Sprechstunde und Schnellcheck für coronageschädigte Betriebe

weiter
Pressemitteilung

Corona-Blitzumfrage der IHK Köln bei Unternehmen

Pressemeldung, 17.11.2020. Auswirkungen auf Geschäfte und Reaktionen auf die Krise – Informationen für Gespräche mit Politik

weiter
Pressemitteilung

Beratende Versammlung Rhein-Berg der IHK Köln wählt Fred Arnulf Busen zu ihrem neuen Vorsitzenden

Pressemeldung, 13. November 2020. Virtuelle Sitzung und Diskussion mit Bundestagsabgeordnetem

weiter
Pressemitteilung

Landrat Rock stellt sich Fragen der Wirtschaft

Pressemitteilung 12. November 2020: Beratende Versammlung Rhein-Erft fordert mehr Flächen und Ausbau von Verkehrsinfrastruktur

weiter
Pressemitteilung

Rückgang der Ausbildungsverträge schon vor Pandemie

Pressemitteilung 10. November 2020: Bilanz von IHK NRW

weiter
Pressemitteilung

Gute Nachricht für Verkehrsinfrastruktur in Kölner Region

Pressemeldung, 6.11.2020: Bundestag beschließt „Investitionsbeschleunigungsgesetz“

weiter
Pressemitteilung

Kritik an Erhöhung der Fraktionsbezüge

Pressemeldung 6.11.2020: IHK-Präsidentin Dr. Nicole Grünewald zur gestrigen Ratssitzung

weiter
Pressemitteilung

Wirtschaftsgremium diskutiert mit neuem Bürgermeister

Pressemitteilung 5. November 2020: Unternehmen begrüßen geplante Steuersenkung in Bergisch Gladbach

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln: Große Unsicherheit bei den Betrieben

Pressemeldung 30.10.2020: Hilfen müssen schnell konkret werden

weiter