IHK Köln feiert mit 90 erstklassigen Azubis aus Betrieben in Leverkusen und Rhein-Berg

Vizepräsidentin Dr. Sandra von Möller zeichnet Prüfungsbeste in der BayArena aus

Leverkusen, 15. November 2019. Viel Lob, Anerkennung und Applaus erhielten die 90 Top-Azubis aus Betrieben in Leverkusen und dem Rheinisch-Bergischen Kreis heute bei der Bestenehrung der IHK Köln in der BayArena. Mit der Auszeichnung würdigt die IHK Köln traditionell die Auszubildenden, die bei ihren Abschlussprüfungen ein „sehr gut“ erreicht haben. Insgesamt haben 11.042 junge Frauen und Männer im Winter 2018/19 und im Sommer 2019 im Bezirk der IHK Köln Abschlussprüfungen in rund 150 unterschiedlichen Ausbildungsberufen abgelegt. Von ihnen krönten 469 Azubis ihre Ausbildung mit einem „sehr gut“, darunter 90 aus insgesamt 42 Betrieben in Leverkusen und im Rheinisch-Bergischen Kreis.
 
Die Festansprache heute hielt IHK-Vizepräsidentin Dr. Sandra von Möller. Gemeinsam mit Christopher Meier, Geschäftsführer Aus- und Weiterbildung der IHK Köln, übergab sie die Ehrenurkunden. „Mit Ihrem Engagement und Ihrem Erfolg sind Sie Vorbilder für viele andere junge Menschen und ein Ansporn, es Ihnen gleich zu tun“, lobte IHK-Vizepräsidentin Dr. Sandra von Möller die 90 Prüfungsbesten. „Wer eine duale Ausbildung abgeschlossen hat, dem stehen alle Türen für eine lebenslange Karriere offen – erst recht, wenn er in den Abschlussprüfungen so hervorragende Ergebnisse erreicht hat wie Sie.“

Wie schon im vergangenen Jahr schnitten mit 256 Absolventen mehr männliche Prüflinge mit der Bestnote ab als bei den Frauen. Von ihnen erzielten 213 ein Top-Ergebnis. „Nutzen Sie die für Ihren Beruf angebotenen Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten, um diesen Vorsprung zu erhalten und in den sich laufend verändernden Unternehmens- und Wirtschaftsstrukturen auf Dauer bestehen zu können“, ermunterte die IHK-Vizepräsidentin die Prüfungsbesten. „Sie können die Führungskräfte von morgen sein, denn die Unternehmen in unserer Region brauchen für den Verbesserungs- und Erweiterungsprozess Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Verantwortung tragen und auch delegieren, kooperativ führen und Mitarbeitende motivieren können.“

Insbesondere den Ausbilderinnen und Ausbildern in den Unternehmen und den Lehrerinnen und Lehrern der Berufsschulen dankte die IHK-Vizepräsidentin für ihre engagierte Arbeit mit den jungen Menschen. Ohne sie sei die hohe Qualität der dualen Berufsausbildung nicht möglich. „Dank gilt darüber hinaus aber auch den über 5.000 Prüferinnen und Prüfern in den Prüfungsausschüssen, die mit ihrem ehrenamtlichen Einsatz seit vielen Jahren, teilweise schon Jahrzehnten, dafür sorgen, dass unsere Abschlussprüfungen das hohe Niveau und die Anerkennung in der Wirtschaft haben“, so Dr. von Möller weiter.

Bevor die ehemaligen Azubis auf Einladung der IHK Köln mit Ausbildern, Lehrern, Eltern und Freunden anstießen, berichtete Josefine Nußbaum, die bei Florales Design Grabe in Leichlingen, Alter Mühlenweg, zur Floristin ausgebildet wurde, als diesjährige Azubi-Bestensprecherin so amüsant wie informativ über ihre Erfahrungen in der Ausbildung. 

Angela Hilsmann-Korbanka Hauptgeschäftsführung 0221 1640-1640 0221 1640-1690 angela.hilsmann-korbanka@koeln.ihk.de

Angela Hilsmann-Korbanka

Hauptgeschäftsführung

0221 1640-1640

0221 1640-1690

angela.hilsmann-korbanka@koeln.ihk.de

Wie bewerten Sie diese Seite?

Absenden

Vielen Dank für Ihr Feedback!